Inhalt

Apps sicher nutzen

Einfache Bedienbarkeit und interaktive Inhalte: Diese Eigenschaften zeichnen viele Apps aus und machen diese auch für Kinder attraktiv. Am eigenen mobilen Gerät oder dem Smartphone bzw. Tablet-PC der Eltern wird dann fleißig gespielt, gesurft und die ganze Vielfalt der App-Welt ausprobiert.

Doch wie beim Surfen im Internet am heimischen PC ist ein kompetenter Umgang von Kindern mit Apps wichtig, um Risiken zu vermeiden. Kinder können bei der Nutzung von Apps mit ungeeigneten Inhalten konfrontiert werden, mit fremden Personen in Kontakt kommen, in Kostenfallen tappen oder zu viele Daten von sich preisgeben. Das Informationsangebot „Apps sicher nutzen – Mobile Geräte in Kinderhand“ der Stiftung Medienpädagogik Bayern unterstützt Eltern von Kindern im Alter von zwei bis zehn Jahren dabei, die Risiken, die mit der Nutzung von Apps einhergehen, im Blick zu behalten. Eltern finden in der Broschüre unter anderem nützliche Hintergrundinformationen zum Thema Apps, praktische Tipps, wie Sicherheitseinstellungen an mobilen Geräten vorgenommen werden können, und eine Übersicht, was gute Kinderapps ausmacht.

Das Informationsangebot wurde im Auftrag der gemeinnützigen Stiftung von jugendschutz.net erstellt und kann kostenlos über die Webseite der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) www.blm.de (Medienkompetenz/Materialien) bestellt werden.

Das medienpädagogische Informationsmaterial der Stiftung Medienpädagogik Bayern wurde durch die Bayerische Staatskanzlei gefördert.

Downloads:

      Zusatzinformationen

      AKTUELLES

      • Medienführerschein Bayern für Berufliche Schulen - Neue Unterrichtseinheiten „Datenschutz“, „Urheberrecht“ und „Beruf und Arbeit in Film und Fernsehen“ veröffentlicht

        mehr >>

      • Fit im Urheberrecht – Medienführerschein Bayern sensibilisiert Kinder und Jugendliche

        mehr >>

      • Ehrenamtliches Engagement des Stiftungsvorstands durch Bundespräsidenten bei Bürgerfest 2017 gewürdigt

        mehr >>